Rehabilitationsklinik

Die Klinik bietet Entwöhnungsbehandlungen bei allen stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen, incl. Raucherentwöhnung.

Die Einrichtung stellt 36 Plätze zur Behandlung zur Behandlung von Alkohol- und Medikamentenabhängigen zur Verfügung. Auch bei Abhängigkeit von illegalen Drogen besteht für max. fünf Patienten die Möglichkeit der Aufnahme, wenn sie zuvor in einer anderen Einrichtung der Serrahner Diakoniewerk gemeinnützigen GmbH (z. B. SOS-Station oder Alte Post) bereits längere Zeit untergekommen sind und sich motiviert und integrationsbereit gezeigt haben. Die Behandlungszeit beträgt im Regelfall drei Monate. Sie verkürzt sich, wenn die möglichen und relevanten Behandlungsziele früher erreicht werden, sie kann bei gegebener Notwendigkeit durch einen gesonderten Antrag beim zuständigen Leistungsträger verlängert werden. Es stehen Zwei- und Einbettzimmer zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Klinik bietet Entwöhnungsbehandlungen bei allen stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen, incl. Raucherentwöhnung. Wir tragen der Tatsache Rechnung, dass Abhängigkeitskranke, die der stationären Rehabilitation zugeführt werden, sehr häufig unter weiteren Erkrankungen leiden.

Neben internistischen, gynäkologischen, kardiologischen und orthopädischen Erkrankungen, die durch hinzugezogene Fachärzte behandelt werden können, finden alle psychiatrischen Erkrankungen eine angemessene Behandlung während der Suchtrehabilitation, sofern sie nicht einer stationären Therapie im Akutkrankenhaus bedürfen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Konzept finden Sie hier.

Rehabilitationsklinik

Am Pfarrhof 1
18292 Serrahn
Telefon: 
038456 / 625 - 13
Telefax: 
038456 / 625 - 27
E-Mail: 
info [at] rehaklinik-serrahn.de

 

Wenn Sie uns unterstützen möchten

Spendenkonto: „Rehaklinik“
Evangelische Bank
IBAN: DE 4952 0604 1000 0731 0110
BIC: GENODEF1EK1

 


 

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


 

Wegbeschreibung / Anfahrt

mit dem PKW:

Autobahn A19:
Abfahrt Krakow am See / Groß Wokern, Richtung Krakow nach Kuchelmiß, in Kuchelmiß links nach Serrahn, danach Ausschilderung "Serrahner Diakoniewerk gGmbH" folgen

Autobahn A24:
ab Dreieck Wittstock auf die Autobahn A19 Richtung Rostock, Abfahrt Krakow am See /Groß Wokern, Richtung Krakow nach Kuchelmiß, in Kuchelmiß links nach Serrahn, danach Ausschilderung "Serrahner Diakoniewerk gGmbH" folgen